Coach
Währungen:
0



Moncler Daunenjacke Lorelie - weiß, grau B07H4SX9P2

€257.93  €70.17
Sie sparen 73% !
  • Artikelnummer: B07H4SX9P2
  • 835 Stück auf Lager

Bitte wählen Sie:

size



Anzahl:


  • Hightech-Gewebe, Daunenjacke, weiß, grau, Logo, Rundhalsausschnitt, Kapuze, vorderseitiger Verschluss, Reissverschluss, viele Taschen, lange Ärmel
  • Details: Schneemotiv, angearbeiteter Windfang in grau, Kapuze, Moncler Logo auf linkem Ärmel, Taschen vorn mit verstecktem Reissverschluss, leichtgängiger Reissverschluss Pflegehinweise: Handwäsche. Bleichen nicht erlaubt. Nicht im Trommeltrockner trocknen. Bügeln ohne Dampf mit bis zu 110°C. Reinigen mit Perlchlorethylen. Professionelle Nassreinigung nicht erlaubt. Liegend trocknen. Separat waschen. Vor dem Waschen Accessoires entfernen. Von links waschen.
  • Zusammensetzung: Außenmaterial: 100%Polyamid, Füllmaterial: 90% Daunen und 10% Federn Designer: Moncler


Produktbeschreibungen

1952 gründete der französische Unternehmer und Hersteller von Bergsportartikeln René Ramillon die Firma Moncler, deren Namen er aus seinem Heimatdorf, Monestier de Clermont, ableitete. Anfangs entwickelte der befreundete Sportartikelhändler und Skilehrer André Vincent aus dem benachbarten Grenoble wattierte Schlafsäcke, Camping-Zelte und einen gefütterten Anorak für das Unternehmen. Trotz des schmalen Portfolios hatte das Unternehmen zu einer Zeit, in der das Phänomen des 'Urlaubmachens' der breiten Gesellschaft aufkam, wirtschaftlichen Erfolg und die Produkte wurden bei den Kunden nach Ramillon als 'Les Ramy' bekannt. Das Logo des Unternehmens zierte der stilisierte Mont Aiguille. Bereits 1954 wurden die ersten Daunenjacken, für die das Unternehmen später Synonym sein sollte, für Bergarbeiter im alpinen Fabrikbetrieb produziert. Anfang der 1950er Jahre wandte sich der französische Bergsteiger Lionel Terray an Ramillon und ließ von ihm unter dem Namen 'Moncler pour Lionel Terray' eine Reihe hochfunktionaler Daunenoveralls, Handschuhe und Schlafsäcke für extrem kalte Klimazonen produzieren, die auf Terrays Expeditionen getestet und verbessert wurden. 1954 wurden die Moncler-Dauenjacken als Ausrüstung für die Karakorum-Expedition der Italiener Achille Compagnoni und Lino Lacedelli ausgewählt, die als Erste den K2 bestiegen. 1955 stellte Moncler die Daunenjacken der französischen Makalu-Expedition mit Lionel Terray zur Verfügung. Auf Terrays Alaska-Expedition 1964 war Moncler der Ausrüster. Bei den Olympischen Winterspielen 1968 in Grenoble war Moncler der offizielle Ausstatter des französischen Alpinski-Teams



Sie können auch mögen